Ein Brief an……

Meg, ich gehe seit ich bei Twitter bin deinen virtuellen Weg mit dir und du weisst es vielleicht nicht, aber du hast mir ein kleines bisschen den Glauben an das Gute in den Menschen wieder gebracht.

#MegCan https://twitter.com/meg_gyver

Liebe Meg,

eigentlich könnten unsere Vitas nicht verschiedener sein, aber dennoch haben wir viel gemeinsam und deshalb möchte ich dir einfach mal einen Brief schreiben. Uns eint die Sehnsucht, die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen, die Liebe zu Kanada , wir finden Wale verdammt coole Tiere und das wir kennen beide Marcus. Aber das ist bei weitem nicht Alles, aber das reicht fürs Aufzählen und zur Einleitung. Ich habe dir schon mal geschrieben, wie tolle ich deine Idee zu #Hand2Hand fand, als du einen einmaligen Adventskalender bei Twitter organisiert hast. Bei dem kreative Menschen ihre (Kunst)Werke für Heimatstern versteigerten. Du hast dieses Projekt nicht nur organisiert und mit Leben bereichert, du hast viele Menschen, auch mich, auf Heimatstern München erst aufmerksam gemacht. Du hast dafür gesorgt, dass Ebay auf ihre üblichen Provisionen verzichtete, hast deine Reichweite genutzt um das Ganze zu einer unfassbar tollen Nummer werden zu lassen. Und ich konnte zwar nie mitbieten, aber ich hatte trotzdem die Möglichkeit dich zu unterstützen, indem ich das machte, was ich jetzt auch mache, schreiben.

Aber du hast noch viel mehr getan, du hast mit #wish2hand eine weitere Aktion gemacht, die Zeitunabhängig ist. Nachhaltigkeit ist hier das große Thema, dem du dich immer mehr verschrieben hast und das machst du wirklich in einer Konsequenz, die mich nur staunen lässt. Dabei ist es so einfach ein wenig mehr auf verpackungsfreie Ware zu achten. Da hast du selbst mir altem Gaul noch etwas beibringen können und ich finde deine Art, wie du an das Thema herangehst absolut toll. Du versuchst aufzuklären, zu informieren und zu sensibilisieren, aber nicht zu missionieren. Du gehst den richtigen Weg, der vielen Menschen zeigt, dass eine bessere Welt möglich ist.

Meg, ich gehe seit ich bei Twitter bin deinen virtuellen Weg mit dir und du weisst es vielleicht nicht, aber du hast mir ein kleines bisschen den Glauben an das Gute in den Menschen wieder gebracht. Hast aber auch meine Bubble, die sich immer wieder droht zu schliessen aufgebrochen und mir den Horizont erweitert, ohne es eigentlich zu merken.

Twitter Bio von #MegCan

Ich weiss aber auch, dass du eine schwere Zeit hattest, die du nicht so gerne nach aussen trägst. Vieles davon sehe ich nicht, aber ich spüre deine Sehnsucht nach einem besseren, vielleicht auch nur anderem Leben, die deine veränderten Lebensumstände erst möglich gemacht haben. Sehe darin die Chance für dich, dich neu zu finden und sei dir sicher, auch wenn manche Dinge zum Verzweifeln sind, es gibt Menschen die sind für dich da und hören dir zu, oder lesen gerne was du zu sagen hast. Hier ist einer dieser Menschen und er schreibt nun die letzten Sätze…..

Danke das es dich gibt und das du uns Alle an deinen Ideen teilhaben lässt und du deine Ideen auch versuchst uns zu vermitteln, danke fürs Mensch sein, für Empathie, tolle Kanada- Bilder, manches nette Wort, tolle Projekte und Hashtags und „Breaking the Bubble“ .

Danke für dich!

Ich wünsche dir alles Glück dieser Erde und noch mehr, bleib wie du bist und gehe weiter deinen Weg.

Liebe Grüße

Dein Barschlamperich

P.S. Ich hoffe es ist Okay, dass ich hier kurz den Link zu deinem Instagram Profil einsetze, deine Bilder und Stories sind einfach zu toll um sie nicht zu teilen. Also hier der Link: https://t.co/zht4E3YTK1?amp=1